Altkleider für Obdachlose, Schlafsäcke und Hundefutter

Ich habe immer mal wieder überlegt, ob es nicht auch Alternativen zu herkömmlichen Altkleidercontainern gibt, und welche und wo sie sind.

Wenn ich etwas zur Altkleidersammlung bringe, möchte ich damit etwas für BEDÜRFTIGE Empfänger (also keine eBay-Verkäufer!!) spenden und sie sollen es ebenfalls kostenlos erhalten. Ich möchte nicht, dass es womöglich in der sogenannten Dritten Welt verkauft wird, was nicht nur schäbig ist, sondern den dortigen Markt noch zusätzlich kaputt macht.

Nun ist mir eine Alternative eingefallen: Sammlungen für Obdachlose.

Jetzt zur Weihnachtszeit scheint so manches paradox und kaum erträglich. Auf der einen Seite ist die Glitzerwelt des Kommerz und eine Handbreit daneben sind die Vergessenen, die Ignorierten, die draußen bleiben müssen, wenn es uns zu kalt wird, und über die meistens im abfälligen Ton gesprochen wird. Dabei kann sich keiner sicher sein, niemals dort zu landen – auf dem Bürgersteig, im Bahnhof, unter der Brücke. Wie wäre es mit einer Kleiderspende? Warme Kleidung und Schlafsäcke? Schlafsäcke werden den Wohnungslosen oft gestohlen. Oder Futter für die Hunde, die treusten und liebsten Kumpel der Obdachlosen?

Ich bin mir sicher, diese Geschenke machen Sinn und bringen Glanz in die Augen von Leuten, die nicht beachtet werden.

Kältebusse/ Hilfe-Notrufnummern für Obdachlose

 

Erzähle anderen von mir und abonniere mich!
spacer

Leave a reply